Fish Arrow J-Spinner im Test

Gut 2 Jahre nachdem ich das letzte Mal mit meiner Mepps Spinner Box ans Wasser gezogen bin um den Barschen nachzustellen, hat sich bezüglich der Fangstatistik wiedererwartend kein Negativtrend ergeben. Gummiköder und Wobbler funktionieren mindestens so gut wie Spinner, und […]

Gut 2 Jahre nachdem ich das letzte Mal mit meiner Mepps Spinner Box ans Wasser gezogen bin um den Barschen nachzustellen, hat sich bezüglich der Fangstatistik wiedererwartend kein Negativtrend ergeben. Gummiköder und Wobbler funktionieren mindestens so gut wie Spinner, und es gäbe keinen Grund mit der Blechless-Strategie zu brechen.

Blöd nur das mir Fabian einen Paar höchst interessante Spinnerbaits zum Barschangeln ins Paket gestopft hat. Interessant deshalb, weil die kleinen Spinnerbaits nur aus einem flexiblen Metallgestänge ohne fest montierten Bleikopf bestehen.

Die Anbissstelle kann daher individuell mit einem Jigkopf oder Skirted Jig +/- Trailer bestückt werden! Bei den beiden Spinnerbaits dreht es sich um die 2013 brandneu eingeführten single Blade J-Spinner von Fish Arrow.

Spinnerbaits zum leichten Barschangeln

  • Die J-Spinner von Fish Arrow - Spinnerbaits zum leichten Barschangeln

Der Aufbau der J-Spinner folgt bis auf einen entscheidenden Punkt dem eines regulären Spinnerbaits. Fish Arrow bietet die komplett rostfreien Kunstköder im Werksauslieferzustand mit Colorado Blades in Silber und Messing an. Zwischen Blade und Metallgestänge ist ein Wirbel geschaltet an dem Stange und Spinnerblatt mit 2 Sprengringen befestigt werden.

Die Sprengringe lassen sich mit jeder handelsüblichen Sprengringzange leicht öffnen und sorgen somit für die Möglichkeit den rotationsfreudigen Wirbel bei Defekt, oder das Colorado Blade der Größe #3 gegen ein Blatt nach eigenem Geschmack auszutauschen. Das Blade 1 x 1 und den Shop mit der größten Auswahl an Ersatzblättern für Spinnerbaits findet ihr im Bereich Links & Quellverweise.

Blade, Wirbel und Sprengringe sind selbstverständlich vertüdelungsfrei via. gelöteter Öse am langen Ende (40 Millimeter) des äußerst flexiblen Edelmetallgestänges angebracht. Von der Öse geht es weiter zum Knick. Der Bereich an dem Spinnerbait und Hauptschnur mit was auch immer miteinander verbunden werden ist nicht ringförmig doppelt gedreht, sondern L-förmig im 90 Grad Winkel geknickt.

Wer für eine rutschfreie Verbindung sorgen möchte zieht ein Stück Schlauch über den Knick und hängt dann erst den Snap ein. Das Alleinstellungsmerkmal, die Einhängeöse für die Anbissstelle befindet sich 38 Millimeter vom Knick entfernt. Und nur damit es nicht zu Missverständnissen kommt: Fish Arrow liefert den J-Spinner fertig montiert aus. Euer Job besteht nur darin, den passenden Jigkopf einzuhängen. Hier die Größe / die Abmessungen in einem Bild zusammengefasst.

Abmessunge, Größe des Fish Arrow J-Spinner

Abmessunge, Größe des Fish Arrow J-Spinner

Das Prädikat barschtauglich ergattert sich der J-Spinner zum einen durch seine geringen Abmessungen, und zum anderen durch seinen ultra leichten Auftritt mit gerad mal 1,83 Gramm auf der Digitalwaage. Für eure leichten Barschruten bedeutet das im Umkehrschluss, dass ihr nicht umrüsten oder euch gar eine neue, auf Spinnerbaits angepasste Rute zulegen müsst!

Ich habe die J-Spinner die letzten Tage an meiner Nagai und Full Fluorocarbon Füllung auf der Spule gefischt. Nicht 100% optimal, aber absolut problemlos! Bezüglich der Führungsqualitäten verlangen Spinnerbaits dem Raubfischangler grundsätzlich nichts besonderes ab. Durchleiern, mit / ohne Spin-Stops und sogar als Jig-Spinnerbait lässt sich das japanische Fish Arrow Blech problemlos einsetzen.

Zum passenden Jigkopf incl. Trailer möchte ich mich hier nicht großartig auslassen. Ihr wisst selbst am besten in welcher Wassertiefe ihr fischt und passt dementsprechend das Gewicht des Kopfes an. Im tiefen schwerer, im Flachwasserbereich leichter. Wer es an Aktion und Aufmerksamkeit auf die Spitze treiben möchte kann auch Skirted Jigs oder Wheel Heads auf die Reise zum Barsch schicken.

Als maximal empfehlenswerte Größe der Trailer würde ich nicht über 4 Inch gehen. Aber auch das ist wieder abhängig von der Wahl des Ködertyps. Shads wie den Flash-J bis 4 Inch, Creaturebaits gerne auch eine Nummer größer. Try it!

Fish Arrow J-Spinner
Typ Spinnerbait
Blatt Colorado Blade
Größe Schenkel lang: 40mm, Schenkel kurz: 38mm
Gewicht 1,83 Gramm
Farben Silber, Messing / Gold
Händler Köderwahnsinn, Pike Attack, Angeljoe
Vertrieb Nippon Tackle

Von mir gibt es für den Fish Arrow J-Spinner ein klare Kaufempfehlung! So flexibel einsetzbar und erstklassig verarbeitet gehört der Spinnerbait zum Barschangeln in jede Tackle-Box. Erhältlich ist das Japan-Blech zukünftig im Nippon Tackle Onlineshop und den angeschlossenen Vertriebspartnern / Angelshops. Stay tuned!

Fish Arrow J-Spinner

Fish Arrow J-Spinner