Fluorocarbon Knoten für Vorfach und Hauptschnur

Die Anforderungen an einen Knoten für Fluorocarbon Schnur sind vielfältig und werden nicht selten unterschätzt. Wer bereits einen oder mehrere kapitale Fische durch schlecht gebundene Verbindungsknoten verloren hat, kann davon sicherlich ein Lied singen. Hoch emotional wird das Thema aber spätestens […]

Die Anforderungen an einen Knoten für Fluorocarbon Schnur sind vielfältig und werden nicht selten unterschätzt. Wer bereits einen oder mehrere kapitale Fische durch schlecht gebundene Verbindungsknoten verloren hat, kann davon sicherlich ein Lied singen. Hoch emotional wird das Thema aber spätestens dann, wenn sich der nagelneue Japanwobbler direkt nach dem Auswurf von der Schnur trennt – Knoten gesprengt! Um die Verluste durch unpassende Knoten zwischen Fluorocarbon und der Hauptschnur so gering wie möglich zu halten, habe ich ein wenig im Oberstübchen gegraben und die Erinnerungsfetzen mit aktuellen Informationen angereichert.

Da ich als leidenschaftlicher Barschangler niemals ohne mein Fluorocarbon das Haus verlasse, befasst sich dieser Artikel exklusiv mit dem „richtigen“ Knoten zwischen FC-Vorfach und einer polyfilen (geflochtenen) Hauptschnur. Passend zum Zielfisch beruhen die Infos auf Erfahrungen die unter Verwendung von Knoten mit Schnüren im Bereich von 4 bis 12 Pfund gemacht wurden. Das sind in etwa ~0.16 bis 0.28 Millimeter im Durchmesser. Kommt aber ganz auf den Hersteller an.

Anforderungen an einen Fluorocarbon Verbindungsknoten

Wer möchte, kann die Anforderungen an einen Verbindungsknoten zwischen Fluorocarbon und Hauptschnur auf die reine Tragkraft reduzieren und binden wonach ihm der Sinn steht. Ein Peak in die entgegengesetzte Richtung ist ebenfalls möglich, aber selten zielführend. Irgendwo dazwischen und auf das für mich wichtigste reduziert, muss ein „guter“ Knoten folgende Anforderungen erfüllen:

1. Möglichst hohe Knotenfestigkeit / Tragkraft
2. Leicht zu binden
3. Flach und ohne Überstand

zu 1: Knoten sind die Schwachstelle der Fluorocarbon Schnur und erreichen selbst unter Verwendung der besten Schnur und der Wahl eines Knotens mit 100%iger Tragkraft „nur“ eine maximale Zugfestigkeit von ca. 75%. Wer sich für die „exakten“ Tragkraftwerte interessiert, der findet in dieser Linksammlung ein paar ergiebige Quellen.

zu 2: Das sich ein FC-Knoten besonders leicht binden lassen sollte erlebt man spätestens dann, wenn Hauptschnur und Fluorocarbon bei gefühlten 5°C Außentemperatur und Regen verbunden werden müssen. Das sollte bei den richtigen Materialien und Knoten zwar nie passieren, aber auch ich habe in unregelmäßig-regelmäßigen Abständen mit genau dieser Herausforderung zu kämpfen und selten die Zeit mich mit dem binden eines hoch komplexen Knotens zu beschäftigen.

zu 3: Ein möglichst flacher Knoten ist besonders dann wichtig, wenn er beim Auswurf den Weg durch den Spitzenring nehmen soll. Keine schöne Sache, aber z.B. unter Verwendung extrem langer Fluorocarbon Vorfächer führt kein Weg daran vorbei, den Knoten so flach zu binden und die überstehenden Endstücke der Schnur so nah anliegend abzuschneiden, dass der Spitzenring möglichst wenig Schaden nimmt.

Hilfsmittel zum binden eines Fluorocarbon-Knoten

In Anbetracht der Tatsache, dass der Verbindungsknoten zwischen Fluorocarbon-Vorfach und einer geflochtenen Hauptschnur der letzte ist der reißen darf, sollte man ihm trotz der Anmerkung „leicht zu binden“ ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit schenken und ihn sorgfältig herstellen! Als Freund der mobilen Angelei und Verfechter tragbarer Ausrüstungsgegenstände, besteht meine Grundausstattung zum Knoten binden aus einem Line Clipper, zwei kleinen Walzen, einer Schere, einem Feuerzeug und etwas Nervennahrung. Wer auf „State of the Art“ Terminal Tackle von EG & Co. verzichten kann, nimmt den handelsüblichen Nagelknipser und zwei Garnspulenkerne.

Fluorocarbon Knoten für Vorfach und Hauptschnur - Hilfsmittel

Fluorocarbon Knoten für Vorfach und Hauptschnur - Hilfsmittel

Hinweise

a) Den aus meiner Sicht wichtigsten Hinweis gleich vorne weg: Egal an welcher Stelle der Montage Fluorocarbon zum Einsatz kommt und ein Knoten damit gebunden werden muss. Vor dem festziehen sollte die Fluorocarbon Schnur immer angefeuchtet werden! Zum einen rutschen die Knoten wesentlich besser über die Leine, und zum anderen minimiert es die Gefahr das Fluorocarbon beim anziehen zu beschädigen (Reibungshitze).

b) Die Fluorocarbon Knoten niemals mit einem Ruck zusammen ziehen, sondern schrittweises an den fertigen Verbindungsknoten herantasten. Erst zum Schluss kommen ggf. die Walzen zum Einsatz, um den Knoten soweit zu fixieren, dass die überstehenden Schnurenden nicht durchrutschen und somit möglichst nah am Knoten selbst abgeschnitten / abgeschmolzen werden können.

c) Verbindungsknoten mit einer zu geringen Anzahl von Überwürfen / Windungen neigen häufig dazu das Fluorocarbon schon beim festzurren zu beschädigen. Die polyfile Hauptschnur schneidet u.U. so stakt in das Vorfach ein, dass die Montage beim ersten Wurf das zeitliche segnet. Also schön behutsam ein zwei Windungen mehr und mit Fingerspitzengefühl festziehen.

d) Wer seinen Künsten als Knotenbinder noch nicht traut, macht die ersten Würfe am besten mit einem passenden Blei, an stelle von teurem JDM-Tackle. Für die Nachkontrolle empfiehlt sich besonders bei fehlenden Erfahrungswerten die fortlaufende Überprüfung des Verbindungsknotens. Sollte der Knoten häufig durch den Spitzenring der Angelrute müssen, ist das überstehende Endstück der Schnur am besten in Richtung Rolle / Hauptschnur zu binden.

e) Fluorocarbon ist nicht gleich Fluorocarbon. Die Knoten halten je nach Qualität der Schnur unterschiedlich gut und müssen ggf. mit mehr Umschlägen gebunden werden, als es bei anderen vergleichbaren Fluorocarbon Schnüren der Fall ist.

Top-3 Verbindungsknoten zwischen Hauptschnur & Fluorocarbon

Die folgenden Fluorocarbon Knoten erfüllen seit einer ganzen Zeit all meine Anforderungen und haben mich bis jetzt nur selten im Stich gelassen. Wer etwas anderes als das „Who is who“ der Angelknoten erwartet, den muss ich leider enttäuschen. Es besteht kein Grund das Rad neu zu erfinden.

Der Albright Knoten

Meine bisher ungeschlagene Nummer 1 der Schnur an Schnur Knoten ist der Albright Knoten incl. abgewandelter Versionen. Knapp 90% Knotenfestigkeit, flach, leicht zu binden und in der „verbesserten“ Version sehr gut für die Verbindung von dünner geflochtener Hauptschnur mit dünnem Fluorocarbon geeignet. Quasi der fast perfekte Knoten für leichte bis mittelschwere Angelei auf Barsch. Einziges Manko: Das Fluorocarbon Endstück steht in die „falsche“ Richtung ab und sollte sehr nah am Knoten abgeschnitten werden.

Bindeanleitung für den Albright-Knoten

Albright-Knoten 
doppelter Albright-Knoten
→ verbesserter Albright-Knoten

Der Jochen-Knoten

Nein, der Knoten wurde weder von einem Jochen noch von einem Norbert und auch nicht von einer Helga erfunden. Ungeachtet des Erfinders, was ja auch Schnuppe ist, ist der Jochen-Knoten der heißeste Anwärter auf Platz 1! Er lässt sich mit etwas Übung im Handumdrehen binden, ist schön flach und rutscht super durch den Spitzenring. Das Ende der Fluorocarbon Schnur zeigt nämlich in Richtung Rolle / Hauptschnur.

Da ich den Jochen-Knoten bisher nur am Light / Ultra-Light Tackle getestet habe, kann ich zur Knotenfestigkeit noch nicht viel schreiben. Gut gebunden ist mir bisher noch kein einziger Jochen geplatzt. Spätestens im Herbst wird er den Weg ans grobe Tackle finden und darf sich dort beweisen. Da sich bereits eine Ikone der Fluorocarbon Fischerei mit Jochen beschäftigt hat, möchte ich euch die Bindeanleitung von Norbert nicht vorenthalten.

Die Bindeanleitung zum Jochen-Knoten von Norbert

Die Bindeanleitung zum Jochen-Knoten von Norbert

Animierter Jochenknoten

Animierter Jochenknoten

Animierter Jochenknoten

Der Slim Beauty Knoten

Bis auf eine kleine Abweichung hat der Jochen-Knoten vermutlich hier seinen Ursprung. Der Slim Beauty ist mit etwas Übung ebenfalls sehr leicht zu binden, flach und kommt mit einer Knotenfestigkeit von ca. 90% daher. Das Ende der Fluorocarbon Schnur steht auch hier in Richtung Rolle ab und lässt den Knoten ohne viel Widerstand durch den Spitzenring gleiten. Nicht mehr ganz so Slim, aber dafür immer noch Beauty seht ihr auf dem folgenden Video den verbesserten Slim Beauty Knoten.

Bindeanleitung für den Slim Beauty Knoten

→ Slim Beauty Knoten
→ verbesserter Slim Beauty Knoten

Die Liste der Knoten für Fluorocarbon Schnur könnte noch unendlich weitergeführt werden. Sofern ihr mit diesen 3 Knoten und den Anforderungen und Hinweisen an eben jene einverstanden seit, beende ich das Thema der Verbindungsknoten für Vorfach und Hauptschnur und widme mich später den Fluorocarbonknoten für Köder und Vorfachringe. Stay tuned!