Egal wie man es dreht und wendet, am Ende bleibt es eine von vielen Glaubensfragen in unserem Sport. Ob man mit Fluorocarbon-Schnur wirklich besser fängt, kann wahrscheinlich niemand so genau beantworten. Wirklich wichtig ist am Ende ohnehin nur eine Sache: Vertrauen in das Setup. Dann kommt der Fisch von ganz allein. Ich für meinen Teil habe im letzten Jahr mehrer Fluorocarbon-Schnüre durch die Mangel genommen und bin schlussendlich dort gelandet, wo meine Testreihe begonnen hat.

Gamakatsu G-Line Fluorocarbon

Low Visibility Fluorocarbon Made in Japan

Gamakatsu G-Line Fluorocarbon (Fluorcarbon, FC, Vorfach)

Gamakatsu G-Line Fluorocarbon (Fluorcarbon, FC, Vorfach)

Neben vielen Enttäuschungen mit miserabler Knotenfestigkeit, Memory und schlechten Tragkraftwerten blieb es dabei. Das Gamakatsu G-Line Fluorocarbon war das mit Abstand beste Material zum binden meiner Vorfächer und Finesse Rigs. Mag sein das es nicht das geschmeidigste seiner Art ist, aber bis auf diesen kleinen Nachteil bringt das G-Line FC alles mit was für mich wichtig ist.

Die Abriebfestigkeit der Gamakatsu-Leine ist grandios! Wer permanent an Muschelbänken und Steinpackungen angelt kennt die Probleme mit Schnüren minderer Qualität. Einmal an der falschen Stelle zu heftig gezupft und das komplette Rig verabschiedet sich in die ewigen Jagdgründe. Das Gamakatsu Fluorocarbon hält an diesen Spots wesentlich länger als die Konkurrenz.

Ebenfalls positiv fiel die sehr gute Knotenfestigkeit des G-Line Fluorocarbon auf. Bei anderen Fluorocarbon-Vorfächern ist es mir häufig passiert, dass die Knoten mit übermäßig vielen Wicklungen gebunden werden mussten, um sie halbwegs stabil hinzubekommen. Beim Gamakatsu FC reicht die normale Anzahl und der Knoten hält bombenfest. Trotz des relativ steifen Materials lässt sich das G-Line FC aber immer noch sehr leicht zu einem Knoten binden.

Schnurdurchmesser und Trakgraftangaben

Durchmesser Tragkraft
0,16 mm 1,8 kg
0,18 mm 2,4 kg
0,21 mm 2,8 kg
0,22 mm 3,1 kg
0,26 mm 4,3 kg
0,28 mm 5,3 kg
0,31 mm 5,9 kg

Last but not least spielt natürlich auch das Preis-/Leistungsverhältnis eine nicht unerhebliche Rollen. Man muss für ein vernünftiges Vorfach kein Vermögen ausgeben, um halbwegs brauchbares Material zu bekommen. In meinem kleinen Kosmos sind ca. 13 € für 50 m Fluorocarbon-Schnur durchaus angemessen und rechtfertigen die gebotene Leistung. Stay tuned!

Gamakatsu G-Line Fluorocarbon hier günstig auf der 50 m Spule kaufen und je nach Schnurdurchmesser bis zu 4 Euro pro Verpackungseinheit sparen!