Bevor ihr euch darüber wundert, seit wann ich über Baitcaster schreibe, folgender Hinweis. Der Artikel Graphiteleader BOSCO Nuovo GLNBC-70H wurde ursprünglich bei Eric & Dirk von Pike-Inferno veröffentlicht und leider vor kurzem aus dem Blog genommen. Da das HR Auge wachsam ist und derlei hilfreiche Informationen in keinem Mülleimer duldet, haben Eric und Ich kurzerhand beschlossen den Beitrag in den HR zu migrieren. Viel spaß damit. Das ursprüngliche VÖ-Datum war der 23. Februar 2013. Also nicht wundern, wenn die Bilder etwas Old Schoolig wirken. Der Beitrag hat historischen Wert. Los gehts.

Graphiteleader BOSCO Nuovo GLNBC-70H

Graphiteleader BOSCO Nuovo GLNBC-70H

Die Graphiteleader BOSCO Nuovo GLNBC-70H ist ganz klar eine Hechtrute, wenn man sie nicht zum schweren Schwarzbarsch-Fischen verwenden sollte. Mit der Rute lassen sich ganz gut mehrere Einsatzbereiche abdecken. Ich habe sie mir besorgt, um überwiegend Swimbaits wie den Izumi Shad Alive Diver und ähnliche Swimbaits zu führen, Jerkbaits bis 70g und Softbaits lassen sich aber auch gut führen und fischen!

Modell Länge Power Aktion Gewicht Top But Teilung Wurfgewicht
GLNBC-70H 2.31m Heavy Fast 155g 2.2mm 14.2mm 1+1 3/8-2oz
Köderspektrum:
Swimbaits: z.B. IZUMI Shad Alive Diver 145 DD /IZUMI Shad Alive Diver 145 MD oder Hybrida K3
Gummifische: z.B. 6″ Luncker City Shaker
Jerkbaits: z.B. Rapala Glidin Rap – Jerks bis ca. 60-70g

Die Rute überträgt Köderbewegungen sehr gut, Hindernisse am Gewässergrund bemerkt man durch direkten Kontakt am Blank ebenfalls hervorragend. Die Bisse gehen schön ins Handteil der Rute, manchmal erschrickt man sich richtig, wenn ein Fisch den Köder unterm Boot inhaliert…BING!!! Graphiteleader hat Fuji Sic-Ringe (K-Series) und Fuji ACS Rollenhalter mit CarbonApplikationen verbaut. Der Rollenhalter bietet bombenfesten Halt, es bewegt sich nichts! Im Allgemeinen ist die Rute sehr robust und und sauber verarbeitet.

Ich durfte bis jetzt nur Hechte bis 85cm länge drillen, kann aber guten Gewissen sagen, dass die Rute auch mit Hechten von 100cm+ klarkommen wird, denn sie hat Kraft und das nicht zu wenig. Das Rütchen ist am Griff teilbar und lässt sich somit mit einer Länge von 183cm transportieren. Die Verzapfung ist sauber verarbeitet, einmal zusammengesteckt und man hat quasi eine einteilige Rute in der Hand.

Ich muss ehrlicherweise gestehen, dass ich die Rute nichz zu 100% einordnen kann. Ich fische mit ihr recht viele unterschiedliche Köder. Wenn die Jigköpfe nicht allzu leicht gewählt sind, kann man mit ihr gut und gefühlvoll vom Boot jiggen, Jerkbaits führen und Swimbaits durchleihern. Ich würde sie aber eher in die Wobbler Ecke schieben, da sie für Softbaits nicht die erforderliche Sensibililtät zu Tage bringt.

BOSCO Nuovo

Die Rute habe ich über Fabian Kraft von Nippon-Tackle bezogen. Sie kostet 179,00€! Das Preis- und Leistungsverhältnis ist in meinen Augen sehr gut. Der Service von Nippon-Tackle ist ebenfalls zu erwähnen. Sobald man das Geld überwiesen hat, geht die Rute auf die Reise. In meinem Fall, war die Rute einen Tag unterwegs und das quer durch Deutschland. Auch bei Entscheidungshilfen hilft das Team von Nippon-Tackle immer gern weiter, ob telefonisch oder per Email.

– Eric

Mehr Testberichte über Angelruten

Wenn Du abseits der Graphiteleader-Rute nach weiteren Testberichten über Angelruten suchst, bist du hier richtig: Angelruten im Test. Stay tuned!