Hätte, hätte Fahrradkette! Hätte ich auf die Tipps des Verkäufers gehört oder mir wenigstens ein einziges Mal die Wasch- und Pflegehinweise für Funktionskleidung zu Gemüte geführt, müsst ich diesen Beitrag nicht schreiben. Aber hey, so sind wir Männer halt. Im Verkaufsgespräch zählen Funktionen & Features. Wassersäule, Winddicht, Passform, Kordeln, Clips und Kapuze – fertig! Fällt das Schlagwort „Waschmaschine“ oder „Wäsche waschen“, fährt mein Gehirn automatisch runter. Ob mich meine Mom wissentlich so programmiert hat, wage ich zu bezweifeln. Vermutlich wollte Sie genau das Gegenteil erreichen – anyway!

Knapp ein Jahr nach dem Kauf meiner Hardshelljacke incl. passender Outdoor-Hose haben mich am gestrigen Tag beide Bekleidungsstück sprichwörtlich im Regen stehe gelassen. Nach wolkenbruchartigen Regenfällen gepaart mit Windböen die mich fast haben abheben lassen, war ich bis auf die unterste Bekleidungsschicht komplett durchgeweicht. Da sich sowohl Jacke als auch Hose funktional gleichzeitig verabschiedet haben und beide Outer Shell Textilien mit Gore-Tex™ Membran ausgestattet sind, konnte die Fehlfunktion nur durch meinen gedankenlosen Umgang ausgelöst worden sein.

Volltreffer! Nach einem Kurzbesuch bei Jan (Der Aussteiger, Potsdam) und anschließenden Recherchen im Netzt, zeichnete sich das Worst-Case Szenario ab: Gore-Tex™ Membran durch die Verwendung des falschen Waschmittels zerstört und 500€ Lehrgeld für zwei funktionslos Bekleidungsstücke bezahlt – Schock! Ob meine Fjällräven Eco-Trail Jacke und die Berghaus Paclite Hose final das Zeitliche gesegnet haben, kann ich euch noch nicht sagen. Beide hängen gerade auf der Wäscheleine und warten auf ihre Behandlung.

Damit euch nicht das gleiche passiert, werde ich heute die wichtigsten Pflegetipps und Hinweise zum richtigen Umgang mit Funktionskleidung hier zusammen fassen. Die folgenden Tipps sind speziell für Funktionstextilien der Kategorie Hardshell mit Gore-Tex™ Membran gedacht. Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob eure Outdoorbekleidung beschichtet oder mit Membran versehen ist, dann schaut bitte auf den Herstellerseiten nach oder / und befragt den Händler eures Vertrauens.

Pflegetipps für Funktionskleidung mit Gore-Tex Membran

Bevor die Waschmaschine das erste Mal in Gang gesetzt wird, stellt sich vermutlich die Frage danach wann und wie oft Funktionskleidung gewaschen werden muss. Grundsätzlich empfiehlt es sich die Kleidungsstücke direkt nach dem Kauf einmal klar durchzuspülen, um eventuell übrig gebliebene Produktionsrückstände aus den Materialien zu entfernen. Ansonsten gilt die Regel: so oft wie nötig, so wenig wie möglich! Der erste Waschgang ist spätestens dann fällig, wenn der Flüssigkeitstransport auf Grund verstopfter Fasern nicht mehr gegeben ist oder die Kleidung bei Regen durchnässt. Wenn es soweit ist, beachtest Du folgende Pflegehinweise für deine Hardshell Outdoorbekleidung.

Funktionskleidung mit Gore-Tex™ Membran richtig waschen

1. Waschzettel beachten! Auf den weißen Waschzetteln sind symbolisch dargestellt die wichtigsten Hinweise abgebildet. Hardshell mit Gore-Tex™ Membran wird i.d.R. nie mit mehr als 40°C und im Schonwaschgang mit viel Wasser gewaschen! Eine Übersetzung der Symbole findest Du auf www.waschhinweise.de

2. Waschnetzt verwenden! Da beim waschen mechanische Kräfte auf deine Funktionskleidung einwirken und diese nach Möglichkeit so gering wie möglich ausfallen sollten, verwendest Du bitte ein ausreichend groß dimensioniertes Waschnetz und krempelst deine Klamotten einmal um bevor Du sie hinein stopfst. Des Weiteren empfiehlt es sich das Netzt „Hardshell only“ zu befüllen. Ein Waschnetzt kostet ca. 5€ und sieht so aus.

3. Kein Weichspüler oder Fleckenentferner verwenden! Weichspüler ist der Funktionskiller deiner Outdoorbekleidung! Auch wenn es gut riecht, lass bleiben! Weichspüler setzt sich zwischen den Fasern ab und bildet einen Film auf der Oberfläche. Die Fasern können dadurch keinen Schweiß mehr aufnehmen und ihn nicht nach außen ableiten. Sollte deine Kleidung besonders stark verschmutzt sein, dann schnapp die eine weiche Bürste und klares Wasser. Verwende auf keinen Fall irgendwelche Fleckenentferner oder ähnlich aggressive Mittel. Fleckenentferner sind der sichere Tod für deine Gore-Tex™ Membran!

4. Spezielles Flüssigwaschmittel verwenden! Funktionskleidung mit Gore-Tex™ Membran benötigt speziell dafür geeignetes Flüssigwaschmittel. Auch wenn Du an der ein oder anderen Stelle im Internet liest das normales Fein- oder gar Pulverwaschmittel verwendet wird – lass es bleiben! Die Investition in ein speziell für Outdoorbekleidung gedachtes Flüssigwaschmittel macht den Kuchen auch nicht mehr Fett und sichert die langfristige Funktionalität. Mögliche Kandidaten sind zum Beispiel TOKO – Eco Textile Wash oder Granger’s Performance Reiniger. Erst genanntes habe ich mir gekauft. Zu letzterem findet ihr auf wander-pfade.de einen tollen Bericht.

5. Richtiges Waschprogramm wählen! Sofern dich die abertausend Einstellmöglichkeiten am High-Tec Waschmaschinchen nicht überfordern, stell bitte den pflegeleichten Schonwaschgang mit Klarspülen ohne Schleudern ein. Bezüglich der Schleuderei scheiden sich die Geister. Wenn Du auf Nummer sicher gehen möchtest, dann nicht schleudern.

6. Richtig trocknen! Für Funktionskleidung mit Gore-Tex™ Membran empfiehlt sich die 2-Wege-Trocknung. Zuerst die Kleidungsstücke an der Luft trocknen lassen und anschließend bei niedrigen Temperaturen 20 Minuten im Schongang des Wäschetrockners rotieren lassen. Die Wärme des Wäschetrockners wirkt sich positiv auf die Gore-Tex™ Membran aus und reaktiviert ihre wasserabweisenden Funktionalität.

Wenn Du alle Hinweise beachtet hast, sollte deine Funktionsbekleidung mit Gore-Tex™ Membran wieder genau das tun wofür sie bestimmt ist. Stellt sich aber beim ersten Outdoor Einsatz heraus das der Oberstoff durchnässt, so ist die dauerhaft wasserabweisenden Polymer-Imprägnierung, kurz DWR aufgebraucht. Die werksseitig durch GORE aufgebrachte Imprägnierung dringt in die Fasern ein und verringert die Oberflächenspannung des Oberstoffes. Perlt das Wasser demnach nicht mehr vom Oberstoff ab, muss die Imprägnierung erneuert werden.

Funktionskleidung mit Gore-Tex™ Membran imprägnieren

Für die nachträgliche DWR-Imprägnierung stehen wieder zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Entweder die sogenannte „Wasch-Imprägnierung“ oder die klassische „Sprüh-Imprägnierung“. Nach Beurteilung der Sachlage,  Resultaten aus Testberichten und nicht zuletzt basierend auf dem Verkaufsgespräch mit Jan, habe ich mich für die Sprüh-Imprägnierung mittels TOKO – Textile Proof entschieden. Die TOKO intensiv Imprägnierung ist speziell für Gore-Tex™ Funktionskleidung gedacht und wird im Abstand von ca. 30 Zentimeter flächendeckend auf die Oberseite aufgetragen. Nach einer Trocknungszeit von 10 bis 20 Minuten ist die Kleidung wieder atmungsaktiv und wasserdicht beschichtet.