Widerstand im Lummerland

Über die Hintergründe des Verkaufsstopp lässt sich bis jetzt nur spekulieren, denn es gibt nach wie vor keine Stellungnahme seitens der Initiatoren. Vermutlich wird es darauf hinauslaufen, dass über kurz oder lang alle „dunklen Kanäle“ auf denen die JDM Rollen […]

Über die Hintergründe des Verkaufsstopp lässt sich bis jetzt nur spekulieren, denn es gibt nach wie vor keine Stellungnahme seitens der Initiatoren. Vermutlich wird es darauf hinauslaufen, dass über kurz oder lang alle „dunklen Kanäle“ auf denen die JDM Rollen ihren Weg nach Deutschland gefunden haben gekappt werden, um den Warenfluss zu kontrollieren. Das ist verständlich und durchaus nachvollziehbar. Der Markt hat seine eigenen Regeln und wer sich bis jetzt auf das Wagnis dieser Importe eingelassen hat, wusste worauf es im schlimmsten Fall hinausläuft.

Aber, der Ton macht die Musik! Die Art & Weise mit der hier vorgegangen wird, um die Importe zu unterbinden ist mehr als fragwürdig. Der Markt für JDM Tackle existiert nicht erst seit letzter Woche. Es gibt unzählige Onlineshops die über Jahre das Risiko eine Abstrafung eingegangen sind, um die Bedürfnisse der kleinen Gemeinschaft zu befriedigen. Genau diese Shops haben dafür gesorgt, dass eure JDM Produkte ohne risikoreiche Umwege an den Endverbraucher geliefert werden konnten, und diese mittlerweile den Status einer heiligen Kuh genießen – zurecht wie ich finde. Wir lassen uns für euch als Spinner und Vollidioten beschimpfen und verteidigen die JDM Performance an jeder erdenklichen Front. Jetzt zu kommen und die große Keule in Form von Unterlassungserklärungen gegen unsere Bezugsquellen zu schwingen gehört sich einfach nicht, zumindest nicht auf diesem Wege.

Die altmodische Variante eines „Gentleman’s agreement“ unter Geschäftsleuten hätte vermutlich völlig ausgereicht, um den Verkauf besagter Produkte zu unterbinden. Wir / die Shopbetreiber können nichts dafür, dass eure Marktbeobachter die letzten Jahre geschlafen haben, oder ihre Rechenschieber nicht vernünftig bedienen konnten. Es ist wirklich traurig mit anzusehen wie wenig ihr an der Basis operiert, und wie wenig ihr auf die Wünsche eurer Kunden eingeht! Der Imageschaden ist vermutlich jetzt schon so hoch, dass es einiges an Zeit in Anspruch nehmen dürfte diesen wieder auf das alte Level zu befördern. Die ersten Aufforderungen zu Boykotten eurer Produkte machen bereits die Runde und es besteht nach meinem dafürhalten Handlungsbedarf.

Mit den besten Grüßen aus’m Lummerland,
Eure Kunden