Tiemco PDL Super Fin Tail im Test

Bei meinem ersten Einkauf im Finest Tackles Online-Shop durftet ihr darüber entscheiden, welche der 4 Boxen als erstes die Hüllen fallen lässt. Ihr habt euch für den Inhalt aus Päckchen 2, den Tiemco PDL Super Fin Tail in 2.7″ entschieden. […]

Bei meinem ersten Einkauf im Finest Tackles Online-Shop durftet ihr darüber entscheiden, welche der 4 Boxen als erstes die Hüllen fallen lässt. Ihr habt euch für den Inhalt aus Päckchen 2, den Tiemco PDL Super Fin Tail in 2.7″ entschieden. Das war eine wirklich ausgezeichnete Wahl! Bevor der nächste Barsch am Super Fin Tail hängt und der Rest nicht wie ein Ochs vorm Berge steht, wenn ich vom Tiemco Sofbait schreibe, gibt es heute eine kurze Vorstellung des japanischen Gummiköders.

  • Der Tiemco PDL Super Fin Tail

Der Tiemco PDL Super Fin Tail

Der Vollständigkeit halber zuerst die Eckdaten des PDL Super Fin Tail und dann die Besonderheiten. Mit 2,7 Inch ist der Tiemco Softbait alles andere als ein Riese und zumindest in der aktuellen 2012er Saison nur in dieser Größe erhältlich.

Farblich stehen insgesamt 12 Dekore im Bereich von natürlich (Clear shad) bis auffallend (orange pink) zur Verfügung. Wer unseren wenig zivilisierten Barschen etwas gutes tun möchte, sollte sollte einen Blick auf das gelungene „Mogill“ / Farbcode #07 Muster werfen.

Oft gelesen, und auch bei den Tiemco Softbaits zum Standard geworden, klebt das FECO-Label für den umweltbewussten Angler auf der wiederverschließbaren Blisterverpackung. So viel zu den Basics, jetzt zu den Besonderheiten. Bei der ersten Kontaktaufnahme mit dem Tiemco Shad fällt sofort das sehr geringe Leergewicht von nur 1,75 Gramm auf.

Nach einem kurzen Ausflug unter das heimische Seziermesser war schnell klar warum der Winzling so leicht ist. Der PDL Super Fin Tail ist im Gegensatz zu seinen zahlreichen Vollgummi-Artgenossen auf den ersten zwei Dritteln ein reiner Hohlkörper mit ordentlich Auftriebskraft!

Sektion des Tiemco PDL Super Fin Tail

Sektion des Tiemco PDL Super Fin Tail

Die Markierung auf dem rechten Bild zeigt nicht etwa das Strahltriebwerk des Super Fin Tails, sondern ist als Wasserauslass, oder Einfuhrschlitz für Rasseln o.ä. gedacht. Ebenfalls außergewöhnlich und der eigentliche Grund für meinen Griff zum Tiemco Super Fin Tail, ist der hervorragend ausgearbeitete und extrem flexible Schwanzteller mit Gabelendstück. Das Ding ist selbst beim kleinsten Windhauch nicht unter Kontrolle zu bringen und dürfte für ordentlich Aufmerksamkeit unter den Zielfischen sorgen.

Tiemco PDL Super Fin Tail Schwanz / Fintaill

Tiemco PDL Super Fin Tail Schwanz / Fintaill

Alles in allem ist der Tiemco PDL Super Fin Tail auf Grund seiner baulichen Besonderheiten mein neuer Top-Kandidat für die Verwendung am Pilot Kickback Rig. Ihn jedoch nur darauf zu Beschränken halte ich für unangemessen. Er fühlt sich vermutlich an allen Finesse Rigs und Jigs im Light / Ultra-Light Bereich wohl.

Mit knapp 10 € pro Verpackung ist auch der Preis des Tiemco PDL Super Fin Tail etwas Besonderes, aber für JDM-Tackle nichts außergewöhnliches mehr. Umgerechnet lassen sich die Japaner fast jedes Gramm der 8 Stück umfassenden Ladung in Cent auszahlen. Erhältlich ist der Tiemco PDL in Onlineshop von Finest Tackles. Stay tuned!