Zesox is Back - Totgesagte leben länger

Zesox is Back - Totgesagte leben länger

Dem ein oder anderen Ex-Kunden, Zesox-Blogger oder vielleicht sogar dem ehem. Chef des damals von uns gegangenen ZESOX Angelshops wird die Headline des Artikels möglicherweise etwas kurios vorkommen. Aber es ist wie es ist: Der Zesox „Onlineshop“ ist Back in Business und erweckt auf den ersten Blick den Eindruck, als wäre das Berliner Hauptquartier in der Gaußstr. 13 wieder aufgebaut worden.

Fake Shop? Nein, bzw. nicht ganz

Zwar steht der Zesox Shop bis auf ein paar kleine Details augenscheinlich wieder genau so im Netz, wie er damals beerdigt wurde. Um einen echten Onlineshop handelt es sich trotz der scheinbar wieder verfügbaren Produkte und den aus der Versenkung gegrabenen Blog-Beiträgen jedoch nicht. Fake Shop? Nein, bzw. nicht ganz.

Wenn wir „Fake Shop“ so definieren, dass Du dort einkaufst, bezahlst und im besten Fall einen Ziegelstein zugestellt bekommst, handelt es sich bei der Reaktivierung der Zesox-Webseite um keinen voll funktionsfähigen Fake-Shop. Du kannst dort mit aktuellem Stand weder Produkte in den Warenkorb legen noch den Checkout / Bezahlvorgang starten oder sonstige „dynamische“ Aktionen ausführen (Kontaktformular, Kategoriefilter etc.).

Weitere Ungereimtheiten:

  • Letzter Eintrag im Handelsregister unter HRB 141076 B: Zesox GmbH, Berlin, Gaußstraße 13, 10589 Berlin. Rechtsverhaeltnis: Die Gesellschaft ist auf Grund der Eröffnung des Insolvenzverfahrens gemäß § 60 Abs. 1 Nr. 4 GmbHG aufgelöst.
  • Dieser Shop ist kein Trusted Shops Mitglied mehr
  • Keine Bewertungen auf Ekomi vorhanden
  • Shop in der Google-Suche als „geschlossen“ gekennzeichnet
  • HTTPS-Seite mit abweichendem Inhalt zur unsicheren HTTP-Shop-Seite

Und was soll das jetzt alles?

Es wird rausgeholt was geht!

Ganz einfach: Die Monetarisierungsstrategie der Zesox-Webseite lautet jetzt nicht mehr „Verkauf von Produkten“, sondern „Klicks auf Werbebanner“ – mit möglichst geringem Aufwand. Achtet in den Kategorie- und Produktseiten einfach mal auf die vielen Banner.

Tipp an den aktuellen Webseitenbetreiber: Wenn Du noch etwas Zeit in die Änderungung der „In den Warenkorb“-Links investierst, lässt sich hier durch den Einsatz von Affiliate-Links zum größten Angelladen der Welt bestimmt noch wesentlich mehr rausholen!

Falls euch interessiert wie das der Zesox-Webseite zugrundeliegende Geschäftsmodell sogenannter „Expired Domains“ funktioniert, könnt ihr das hier nachlesen.

Achso, auch wichtig: Die Daten im Zesox-Impressum sind nicht aktuell. Felix „macht“ jetzt Matratzen und schläft damit wahrscheinlich viel ruhiger. Stay tuned!